Marihuana gegen FA

Hier kann alles, was mit dieser Krankheit bzw. mit dieser Website zusammenhängt diskutiert werden.

Marihuana gegen FA

Beitragvon Gothika » 28.06.2013, 06:25

Hallo,

habe mal gehört, glaub im Fernsehen war das,
dass Marihuana regelmäßig aber in geringer Dosis gegen die Symptome von Ataxie helfen sollen. Sollen dadurch nicht mehr so stark sein.
Der in dem Beitrag hat die glaub ich sogar vom Arzt verschrieben bekommen.
Kann mir jemand sagen ob das stimmt?

Danke schonmal.
Was einen nicht umbringt, macht einen stärker - Detiny
Benutzeravatar
Gothika
Dauerschreiber
 
Beiträge: 149
Registriert: 22.05.2007, 19:54
Wohnort: germany

Beitragvon birjoh » 28.06.2013, 09:58

Keine Ahnung ob's was bringt. Aber ich bin danach immer übelst entspannt, das tut echt gut außerdem kann man bissle abschalten 😜
Warum fallen wir hin?
Damit wir lernen uns wieder aufzurappeln!

-Thomas Wayne-
birjoh
Forum-Chunkie
 
Beiträge: 335
Registriert: 08.02.2008, 15:17
Wohnort: germany

Beitragvon Bernhard » 01.07.2013, 18:25

Meine Erfahrung ist eher, dass Marihuana die neurologischen Symptome der Ataxie verstärken, das heißt, wenn ich kiffe, kann ich mich überhaupt nicht mehr rühren.
When you die, you´ll become something more than dead. You´ll become s legend! - M. Patton
Benutzeravatar
Bernhard
Site Admin
 
Beiträge: 1085
Registriert: 28.11.2003, 17:38
Wohnort: austria

Beitragvon birjoh » 02.07.2013, 14:22

ist bei mir auch. find des aber ganz lustig. die entspannung ists mir allemal wert
Warum fallen wir hin?
Damit wir lernen uns wieder aufzurappeln!

-Thomas Wayne-
birjoh
Forum-Chunkie
 
Beiträge: 335
Registriert: 08.02.2008, 15:17
Wohnort: germany

Beitragvon Gothika » 03.07.2013, 07:09

.... also dann wohl eher nicht...
Hmm hätte ja sein können, hab mich da wohl vertan mit nem anderen Beitrag!
Was einen nicht umbringt, macht einen stärker - Detiny
Benutzeravatar
Gothika
Dauerschreiber
 
Beiträge: 149
Registriert: 22.05.2007, 19:54
Wohnort: germany

Beitragvon banana » 24.08.2013, 20:39

Hallo Gothika,

Cannabis kann sehrwohl helfen bei allen Nervenerkrankungen!

Es kommt auf die richtige Einnahme (am besten nicht rauchen sondern essen oder entsaften), Dosierung, auf die Sorte an!

Ich selber habe keine FA sondern eine SCA3(auch eine Ataxie durch eine Genmutation.), aber ich habe es mal in Holland probiert, daher kann ich es dir garantieren, leider ist es hier in Deutschland sehr schwer, wegen der rechtlichen Lage, du kannst mich aber gerne mal per pn anschreiben, dann können wir uns weiter austauschen.

Die medizinischen Cannabis Indica-Sorten haben einen hohen Anteil an CBD und an THC. Cannabidiol (CBD) bewirkt ein eher beruhigendes „Stoned“-Gefühl mit Schwerpunkt auf dem Körper, das dem Patienten hilft, sich zu entspannen, da sich seine Muskelspannung verringert. Am effektivsten sind Indicas bei der Behandlung von Tremor und Muskelspasmen (einschließlich des Zitterns infolge von Multipler Sklerose und Parkinsonscher Krankheit), chronischen Schmerzen, arthritischer und rheumatischer Steifheit und Entzündung, Schlaflosigkeit, Ängsten und ähnlichen Leiden.

Die Cannabis Sativa-Sorten neigen zu einem hohen THC- und einem niedrigeren CBD-Gehalt, was sich eher als energiegeladener „High“-Effekt äußert, der sowohl im Gehirn als auch im Körper spürbar ist. Diese medizinischen Sorten sind am effektivsten bei der Behandlung von Übelkeit (zum Beispiel als Folge einer Chemotherapie oder von HIV/AIDS-Medikamenten), wirken appetitanregend und helfen bei Migräne, Depressionen, chronischen Schmerzen und ähnlichen Symptomen.

Die Hybriden aus medizinischen Indica- und Sativa-Sorten bieten vielen Patienten eindeutige Vorteile. Denn die Kombination von Sativagenen mit einer überwiegend von der Indica geprägten Sorte fördert die geistige Klarheit und vermindert einschläfernde Effekte, während die Beifügung einiger Indicagene an eine von der Sativa dominierte Sorte die Tendenz reiner Sativas zur Erregung von Ängsten dämpfen kann.

Manche Hybriden, die eine Indica mit wilden Ruderalis-Sorten mischen, enthalten hohe Anteile an CBD und relativ geringe Anteile an THC. Diese Sorten sind besonders für Patienten geeignet, die die medizinischen Heilwirkungen von CBD mehr schätzen als die psychotropen Eigenschaften von THC.
Zuletzt geändert von banana am 25.08.2013, 12:26, insgesamt 2-mal geändert.
banana
 

Beitragvon banana » 24.08.2013, 21:21

Hier noch eine noch eine Übersicht zur Wirkung, das Cannabis System kommt in unseren Körper auch vor, es ist sozusagen ein Notfall System. Durch die aufnahme von Cannabinoiden durch das Cannabis, kann dieses Notfall System sozusagen aktiv werden, das in der Lage ist alle Zellen im Körper zu ersetzen. Also wie eine Stammzellentherapie nur das der Körper seine Zellen selber repariert. Die Cannabinoiden wirken wie ein Klebestoff der richtigen Zellen miteinander verbindet, durch die Rezeptoren, bei Nervenschäden werden diese Unterbrechungen behoben.

Es gibt viele die nutzen Cannabis nur als Rauschmittel, aber die Wahrheit ist doch das wenn man Cannabis roh entsaftet ist es nur THCa und das wirkt nicht berauschend, da es unser Körper erkennt, nur wenn man das Cannabis erhitzt über 45 Grad wird aus dem THCa das THC und das führt zur berauschenden Wirkung da es unseren Körper fremd ist. Ich habe mich damit schon lange intensiv beschäftigt.

Leider ist die Welt ungerecht, es geht immer nur ums Geld, an gesunden und toten Patienten verdient die Pharmaindustrie kein Geld.
Die einzig lukrativen sind die chronischen Kranken.

Daher wird sehr wahrscheinlich auch in Zukunft keine Forschungen durch die Pharmakonzerne geben, da Cannabis jeder selber herstellen kann, lässt es sich ja nicht patentieren. Das ist die Wahrheit die viele Ärzte leider verschweigen.


Bild
banana
 

Beitragvon annamolly » 30.10.2013, 00:56

Da liegt meine Hoffnung auch, ich Hofe das Med. Marihuana etwas bringt, doch manchmal glaub ich das es da zuviel hipe gibt wen jemand nur das Wort Marihuana sagt, die Medien zB lieben es zu übertreiben mit Mull von info uber das...
Don't count the days, make the days count.
Benutzeravatar
annamolly
Greenhorn
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.10.2013, 22:42
Wohnort: germany

Beitragvon jaxvkby » 08.11.2013, 04:16

I wish more people would put down sites like this that are truly provocative to read.



Belstaff Jackets
Belstaff Blazer Women
Belstaff Motorcycle
Karen Millen
Mac Cosmetics Outlet
jaxvkby
Anfänget
 
Beiträge: 2
Registriert: 08.11.2013, 03:51
Wohnort: albania

fdafad

Beitragvon fashion0011k1 » 14.11.2013, 04:01

It is hard to find knowledgeable people on this specific topic, but you sound like you know very well what you’re writing about! Cheers!
Belstaff Jackets
Belstaff Blazer Women
Belstaff Motorcycle
Karen Millen Outlet
Tory Burch Flats
fashion0011k1
Anfänget
 
Beiträge: 3
Registriert: 14.11.2013, 03:12
Wohnort: blank

Re:

Beitragvon Gloory » 25.04.2016, 12:35

banana hat geschrieben:Hallo Gothika,

Cannabis kann sehrwohl helfen bei allen Nervenerkrankungen!



die Betonung liegt auf KANN. Jeder kann auf Cannabis anders reagieren.
Gloory
Greenhorn
 
Beiträge: 10
Registriert: 04.03.2016, 16:23


Zurück zu FA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron